Chinas Industrie kommt immer besser in Schwung

Chinas Industrie hat den Schwung aus dem alten Jahr mitgenommen und ist im Jänner so stark gewachsen wie seit zwei Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC stieg nach vorläufigen Daten vom Donnerstag auf 51,9 Punkte nach 51,5 Zählern im Dezember. Damit lag das Barometer den dritten Monat in Folge über der Schwelle von 50 Punkten, ab der es Wachstum angezeigt. Einen so hohen Stand hatte der Index zuletzt im Jänner 2011 erreicht.

"Der Start ins neue Jahr ist geglückt", sagte NordLB-Ökonom Frederik Kunze. Die Börsen in Asien reagierten positiv auf die Industriezahlen.

Die Daten sind ein Anzeichen dafür, dass Chinas Wirtschaft sich von einer fast zweijährigen Durststrecke zunehmend erholt. Auch die Exporte ziehen den HSBC-Daten zufolge wieder an.

Die Wirtschaft im bevölkerungsreichsten Land der Erde findet derzeit zu alter Stärke zurück. Ende 2012 legte das Bruttoinlandsprodukt um 7,9 Prozent zum Vorjahr zu.

Lesen Sie auch