Chinas Notenbank treibt Yuan-Liberalisierung voran

China lockert die Zügel der Landeswährung Yuan. Die Handelsspanne, in der sich der Yuan täglich bewegen darf, werde schrittweise erweitert, schrieb Zentralbankchef Zhou Xiaochuan in einem am Dienstag veröffentlichten Buch über Reformen.

Damit soll die Währung flexibler und marktabhängiger werden. Die chinesische Notenbank werde schrittweise aus der regulären Intervention am Devisenmarkt aussteigen.

Erst vergangene Woche hatte die chinesische Führung weitreichende Reformen für die kommenden zehn Jahre beschlossen, mit denen das Land weiter zur Marktwirtschaft geführt werden soll.

Lesen Sie auch