Chinesische LDK Solar will deutsche Solarfirmen kaufen

Der chinesische Photovoltaikkonzern LDK Solar will sein Geschäft durch Zukäufe vor allem in Deutschland ausbauen. "Wir sind sehr interessiert, bei deutschen Firmen einzusteigen. Dabei ist vor allem die Technologie wichtig", sagte Finanzvorstand Jack Lai dem "Handelsblatt". Diese müsse eine Ergänzung zum bestehenden LDK-Portfolio sein.

Die Chinesen hätten nach Angaben aus Branchenkreisen bereits eine Vorauswahl getroffen, berichtete die Zeitung. Im Fokus stehe die Sunways. Mit dem Unternehmen arbeite LDK Solar bereits zusammen. Sunways äußerte sich dem Bericht zufolge nicht dazu. Lai zufolge halten auch andere Solarfirmen nach Übernahmezielen Ausschau.

Ein wichtiger Punkt ist Lai zufolge das Markenimage. Deutsche Solarfirmen gelten wie auch Autos "Made in Germany" als technologisch stark. Diese Stärken gelte es mit denen der Chinesen zu bündeln. "Deutsches Image und deutsche Technik kombiniert mit chinesischen Lohnkosten. Daraus können sie einen globalen Marktführer schaffen."