Daimler holt Verfassungsrichterin als erste Frau in Vorstand

Die ehemalige deutsche Bundesverfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt ist nach 125 Jahren Unternehmensgeschichte die erste Frau im Vorstand des Stuttgarter Autobauers Daimler. Daimler teilte mit, die beim höchsten deutschen Gericht ausgeschiedene Juristin werde das neue Vorstandsressort Recht und Integrität übernehmen.

"Daimler hat den Anspruch, bei Compliance und Integrität die höchsten Standards zu setzen", sagte Aufsichtsratschef Manfred Bischoff zur Berufung der 60-Jährigen. Ihr Mandat läuft bis Ende Februar 2014.

Der Autokonzern ist in den vergangenen Jahren wiederholt wegen Korruption und Unregelmäßigkeiten in die Schlagzeilen geraten und steht deswegen unter Beobachtung der US-Justizbehörden. Im September entschied Daimler, den bisher mit sechs Männern besetzten Vorstand um das Ressort Recht und Integrität zu erweitern. Hohmann-Dennhardt soll die Grundsätze guter Unternehmensführung und Integrität über das gesamte Unternehmen hinweg organisieren.

Lesen Sie auch