Deutsche Industrie produzierte erstmals seit Mitte 2009 weniger

Die deutsche Industrie ist im Oktober nach mehr als zwei Jahren stetigen Wachstums erstmals wieder geschrumpft. Der Einkaufsmanagerindex fiel um 1,2 auf 49,1 Punkte, teilte das Markit-Institut am Mittwoch zu seiner monatlichen Umfrage unter 500 Unternehmen mit.

"Die Produktion wurde erstmals seit Juni 2009 wieder geringfügig eingeschränkt, was einerseits an den hohen Verlusten beim Auftragseingang lag", schrieben die Forscher. "Darüber hinaus waren die Unternehmen auch anlässlich rapide sinkender Auftragsbestände bestrebt, Lagerüberhänge tunlichst zu vermeiden."

Die Neuaufträge gingen nicht nur den vierten Monat in Folge zurück, sondern zugleich so stark wie seit knapp zweieinhalb Jahren nicht mehr. "Verantwortlich für die Nachfrageausfälle waren den Befragten zufolge die zunehmend unsicheren Konjunkturperspektiven."

Mit der Konjunkturabkühlung nahm auch der Kostendruck ab: Die Einkaufspreise sanken zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder.

Lesen Sie auch