Euro am Nachmittag bei 1,3350 Dollar

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag und etwas tiefer zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3349 (zuletzt: 1,3199) USD festgestellt.

Nach dem kurzfristigen Ausbruch des Euro über 1,34 Dollar ist die Gemeinschaftswährung seit dem späten Vormittag deutlich zurückgekommen. "Auch die Zahlen in Amerika sind nicht so berauschend ausgefallen", kommentierte ein Wiener Händler die vorgelegten Konjunkturdaten aus den USA. Am Markt spricht man von einer Bandbreite des Euro zwischen 1,29 und 1,35 Dollar. "Erst ab 1,35 Dollar wird es von der Charttechnik positiv für den Euro", so der Marktteilnehmer.

In den USA sind die Umsätze der Einzelhändler im Dezember etwas schwächer gestiegen als erwartet. Auf Monatssicht sind die Umsätze um 0,6 Prozent geklettert, Volkswirte hatten mit einem Zuwachs um 0,8 Prozent gerechnet.

Lesen Sie auch