Euro am Nachmittag etwas höher

Der Euro hat sich heute, am frühen Dienstagnachmittag mit etwas festerer Tendenz gegenüber dem US-Dollar gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3585 US-Dollar nach 1,3550 Dollar heute Früh. Gegenüber Franken und Yen gab der Euro etwas nach. Zum Pfund konnte er sich im bisherigen Verlauf leicht steigern.

Ein Händler beschrieb das bisherige Geschäft als weitgehend unspektakulär. Die Gemeinschaftswährung konnte sich gegen den US-Dollar etwas weiter nach oben arbeiten und stieg bis in die Region von 1,3590 Dollar. Der Marktteilnehmer hält im weiteren Verlauf einen Test bis in den Bereich von 1,3620 bzw. 1,3630 Dollar für möglich. "Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag wird der Euro aber wohl vorwiegend in einer Bandbreite von 1,35 bis 1,36 Dollar bleiben", so der Händler weiter.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3578 (zuletzt: 1,3536) Dollar ermittelt und liegt damit 1,35 Prozent oder 0,0384 Einheiten über dem Ultimowert 2012. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8271 (0,8260) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2287 (1,2321) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 139,31 (139,16) japanischen Yen.