Euro am Nachmittag etwas höher

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und nahezu unverändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3755 (zuletzt: 1,3692) USD festgestellt.

"Es ist eine wildes Hin- und Herschaukeln", beschrieb ein Händler in Wien das Geschehen an den Devisenmärkten. Noch am Vortag hatte der Euro gegenüber dem Dollar unter 1,36 notiert, heute Nachmittag ging es für die Gemeinschaftswährung zeitweise steil in Richtung 1,38 Dollar. "Es ist wirklich schwer einzuschätzen, wohin wir gehen", resümierte der Marktteilnehmer.

Am Nachmittag erwarten sich Devisenexperten Impulse von den US-Konjunkturdaten für den Euro/Dollar-Kurs. So dürften vor allem die Bauinvestitionen sowie die Stimmung der Einkaufsmanager in Dienstleistung und Industrie für Interesse sorgen. Am späten Abend dürften dann noch die PKW-Absätze Aufschluss über die Kauflaune der Verbraucher geben.

Lesen Sie auch