Euro am Nachmittag etwas höher

Artikel teilen

Knapp behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und etwas höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Mittwochnachmittag. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3809 (zuletzt: 1,3825) USD festgestellt. Zu den übrigen Leitwährungen präsentierte er sich mit kleinen Abschlägen.

Nach Bekanntgabe der aktuellen Zahlen zu den Erzeugerpreisen im Euroraum konnte der Euro wieder zulegen und die Marke von 1,38 deutlich überschreiten. Im Jänner sind die Erzeugerpreise in der Eurozone auf Jahresbasis um 6,1 Prozent gestiegen.

Zudem dürften laut Marktteilnehmern Gerüchte, dass Investoren aus einem ölreichen Staat im Nahen Osten demnächst spanische Anleihen ankaufen könnten, die Gemeinschaftswährung unterstützen. In welche Richtung sich der Euro-Dollar-Kurs in den nächsten Tagen entwicklen wird, sei aber aufgrund der herrschenden Unsicherheiten am Markt derzeit schwer abzuschätzen, hieß es von einem Händler.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo