Euro am Nachmittag etwas höher

Etwas höher gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und gut behauptet zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Mittwochnachmittag. Gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen blieben die Veränderungen gering. Zum Franken verlor der Euro recht deutlich an Wert.

"Beim Euro/Dollar tut sich nicht viel - die aktuelle Range hält", kommentierte ein Händler das bisherige Geschäft. Die Gemeinschaftswährung zeigte sich im Tagesverlauf über weite Strecken innerhalb einer engen Bandbreite um die Marke von 1,4440 Dollar. Im weiteren Verlauf sollten jedoch die noch anstehenden US-Konjunkturdaten für mehr Bewegung sorgen, hieß es. So stehen noch der Chicago Einkaufsmanagerindex und die Auftragseingänge für die Industrie auf der Agenda.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4450 (zuletzt: 1,4402) USD festgestellt und liegt damit 8,14 Prozent oder 0,1088 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Mehr dazu