Euro am Nachmittag fester

Der Euro hat sich heute, am frühen Donnerstagnachmittag befestigt präsentiert. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,2987 US-Dollar nur knapp unter der psychologisch wichtigen Marke von 1,30.

Eine positive Stimmung an den internationalen Aktienbörsen trieb auch den Euro-Dollar im Zuge einer gestiegenen Risikoneigung der Akteure nach oben, hieß es aus dem Devisenhandel. Ins Blickfeld rückten auch überraschend starke US-Wirtschaftsdaten.

Die US-Wirtschaft hat ihr Wachstum im dritten Quartal mehr als verdoppelt. Das Bruttoinlandsprodukt legte zwischen Juli und September mit einer Jahresrate von 2,7 Prozent zu, nachdem es im zweiten Quartal nur ein Plus von 1,3 Prozent gegeben hatte. Das Handelsministerium korrigierte damit am Donnerstag das vorläufige Ergebnis von 2,0 Prozent überraschend kräftig nach oben.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,2994 (zuletzt: 1,2891) Dollar ermittelt und liegt damit 0,43 Prozent oder 0,0055 Einheiten über dem Ultimowert 2011 von 1,2939 Dollar.

Lesen Sie auch