Euro am Nachmittag kaum bewegt

Artikel teilen

Der Euro hat sich am Freitagnachmittag weiter kaum verändert gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3616 US-Dollar. Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3607 Dollar ermittelt. Devisenhändler berichteten von einem weiter sehr ruhigen Wochenausklang.

Mögliche Impulse könnten noch die im weiteren Nachmittagsverlauf anstehenden US-Daten und hier vor allem der Chicago-Einkaufsmanagerindex und der Index des Verbrauchervertrauens bringen. Deutliche Marktbewegungen werden aber von Händlern vor dem Wochenende nicht mehr erwartet.

Größere Bewegungen sehen Händler in Wien aber in der kommenden Woche mit den anstehenden Zinsentscheidungen der EZB, der Bank of England und anderer wichtiger Notenbanken. Marktspekulationen zufolge könnte die EZB ihre Leitzinsen um zehn bis 15 Basispunkte zurück nehmen. Auch über mögliche Negativzinsen für Bankeinlagen bei der EZB wurde teilweise spekuliert.

OE24 Logo