Euro am Nachmittag wenig bewegt

Im Vorfeld der am Nachmittag anstehenden Rede der US-Notenbankchefin Janet Yellen hat sich der Euro heute, am frühen Mittwochnachmittag wenig vom Fleck bewegt. Gegen 15.00 Uhr notierte der Euro bei 1,3927 US-Dollar.

Die am Vormittag veröffentlichten Daten aus der Eurozone lieferten kaum neue Impulse für die Gemeinschaftswährung. Die Industrieaufträge aus Deutschland sowie die Daten zur Industrieproduktion in Frankreich fielen überraschend schwächer als erwartet aus. Daneben warten die Anleger bereits auf das Ergebnis der morgigen Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB), hieß es aus dem Handel.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3927 (zuletzt: 1,3945) Dollar ermittelt und liegt damit 0,99 Prozent oder 0,0136 Einheiten über dem Ultimowert 2013 von 1,3791 Dollar. In London wurde heute beim Vormittags-Fixing ein Goldpreis von 1.311,00 Dollar je Feinunze (31,10 Gramm) ermittelt, nach zuletzt 1.306,25 im Nachmittags-Fixing am Dienstag.

Lesen Sie auch