Euro am Nachmittag leicht befestigt

Schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag, jedoch etwas höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Die Richtwerte gegenüber Pfund, Franken und Yen wurden unter dem Niveau von Freitag festgesetzt.

Die Anleger am Devisenmarkt verhielten sich im Vorfeld des Euro-Finanzministertreffens zurückhaltend, berichtete ein Händler. Mit Spannung erwarten Marktteilnehmer erste Ergebnisse über die Verhandlungen um die Hilfspakete für Griechenland und Portugal. Die zentrale Frage dabei sei, ob Griechenland die Spekulationen um eine Umschuldung eindämmen kann, kommentierte der Händler.

Nach anfänglichen Kursverlusten konnte sich der Euro im Tagesverlauf etwas erholen. Nach einem Tagestief bei 1,4048 Dollar in den frühen Morgenstunden konnte sich die Devise im Verlauf bis auf 1,4153 Dollar vorarbeiten. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4143 (zuletzt: 1,4280) USD festgestellt.