Euro am Nachmittag mit Gewinnen

Der Euro hat sich heute, am frühen Freitagnachmittag mit Gewinnen gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3523 US-Dollar.

Nach dem starken ifo-Geschäftsklimaindex und der Verteidigung der aktuellen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank durch deren Chef Mario Draghi blieben am Nachmittag die Impulse aus, sagte ein Marktteilnehmer. Der Euro würde weiter nach oben testen, derzeit liegen die Widerstände bei 1,3540 Dollar.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3518 (zuletzt: 1,3472) Dollar ermittelt und liegt damit 1,35 Prozent oder 0,0324 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8344 (0,8350) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2302 (1,2318) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 136,74 (135,83) japanischen Yen.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 27,258 (27,197) Kronen für einen Euro und für den ungarischen Forint von 297,98 (297,46) Forint je Euro ermittelt.

Heute früh lag der Euro noch bei 1,3480 Dollar und bewegte sich im Tagesverlauf in einer Bandbreite von 1,3463 bis 1,3539 Dollar.