Euro am Nachmittag schwächer

Der Euro hat sich heute, am frühen Mittwochnachmittag mit Kursverlusten gegenüber dem US-Dollar gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,2939 US-Dollar nach 1,3050 Dollar heute Früh.

Die Gemeinschaftswährung büßte am frühen Nachmittag gegen den Dollar recht deutlich an Wert ein und rutschte bis in die Region von 1,2930 Dollar ab. "Die besser als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten drückten den Euro etwas nach unten. Die weiteren Abschläge waren dann vor allem technisch bedingt", beschrieb ein Händler das Geschehen. Dabei wurde auch die charttechnische Unterstützung im Bereich von 1,2955 Dollar durchbrochen.

Als nächsten wichtigen Punkt für den Euro nannte der Händler 1,2875 Dollar. "Sollte auch diese Marke nicht halten, wäre wieder sehr viel Platz nach unten", hieß es weiter.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,2981 (zuletzt: 1,3053) Dollar ermittelt und liegt damit 1,61 Prozent oder 0,0213 Einheiten unter dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar.

Lesen Sie auch