Euro gegen US-Dollar am Nachmittag etwas leichter

Artikel teilen

Knapp behauptet gegenüber dem Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Montag wie auch etwas leichter zum Niveau von heute in der Früh hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag gezeigt. Um 15.00 Uhr notierte die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,3315 Dollar, nach 1,3338 Dollar in der Früh.

Zuletzt habe der Euro gegen den Dollar etwas nachgegeben, noch immer spiele sich der Handel aber innerhalb enger Bandbreiten ab, kommentierte ein Händler in Wien. "Einige Marktteilnehmer versuchen, den Euro Richtung 1,34 zu bringen und wenn das nicht klappt, wird der Euro wieder verkauft", sagte er. Insgesamt hielten sich die Marktteilnehmer in der Woche vor Ostern aber zurück.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3315 (zuletzt: 1,3319) Dollar festgestellt und liegt damit 2,91 Prozent oder 0,0376 Einheiten über dem Ultimowert 2011 von 1,2939 Dollar.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo