Euro im frühen Handel etwas höher

Der Euro hat am Dienstag in der Früh gegen den US-Dollar gut behauptet tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3744 Dollar nach 1,3722 USD beim Richtkurs vom Montag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3738 Dollar notiert.

Gegenüber dem japanischen Yen tendierte die Gemeinschaftswährung etwas höher, zum Schweizer Franken notierte sie gehalten und zum britischen Pfund zeigte sie sich etwas schwächer.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8355 britischen Pfund nach 0,8376 Pfund zum EZB-Richtkurs am Montag, bei 1,2232 (1,2231) Schweizer Franken und 142,07 (141,33) japanischen Yen.

Der Euro konnte gegen den US-Dollar sein erreichtes höheres Niveau gut halten. Das technische Bild beim Euro/Dollar bleibt nach Meinung der Helaba-Analysten mit der Rückkehr in den Juli-Aufwärtstrend konstruktiv. Als Trading-Range nannten sie 1,3665 bis 1,3830 Dollar. Von den heute anstehenden Konjunkturdaten seien keine stärkeren Impulse zu erwarten.

Lesen Sie auch