Euro tendiert im frühen Handel etwas leichter

Der Euro hat am Donnerstag in der Früh gegen den US-Dollar etwas leichter tendiert. Um 9.00 Uhr hielt der Euro bei 1,3669 Dollar nach 1,3676 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York hatte der Euro gegen 22.00 Uhr zuletzt mit 1,3685 Dollar notiert.

Einige Konjunkturdaten aus Europa und den USA stehen heute im Blickpunkt des Interesses. Schon vor Handelsbeginn der europäischen Aktienmärkte meldete China einen gestiegenen vorläufigen Einkaufsmanagerindex für Mai. Am Vormittag stehen dann die entsprechenden Indizes für Frankreich, Deutschland und die Eurozone auf der Agenda. Am Nachmittag richtet sich der Blick dann auf die USA, wo Arbeits- und Immobiliendaten, sowie die Frühindikatoren veröffentlicht werden.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8096 britischen Pfund nach 0,8094 Pfund zum EZB-Richtkurs am Mittwoch, bei 1,2223 (1,2216) Schweizer Franken und 138,97 (138,18) japanischen Yen.

Lesen Sie auch