Euro tendiert im frühen Handel gut behauptet

Der Euro hat am Mittwoch in der Früh gegen den US-Dollar gut behauptet tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,2900 Dollar nach 1,2944 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York hatte der Euro gegen 21 Uhr zuletzt mit 1,2892 Dollar notiert.

Das zypriotische Parlament hat das mit der Eurogruppe ausgehandelte Rettungspaket unter Einbezug einer Einlagenbesteuerung abgelehnt. Damit steht das gesamte Rettungspaket für den notleidenden Inselstaat in Frage, und die Verunsicherung um den Fortgang der Krise belastet die Finanzmärkte weiter, schreiben die Analysten von Helaba in ihrem "FX Daily".

Trotz der kräftigen Kursverluste, die der Euro bereits im späten gestrigen Handel hinnehmen musste, erwies sich die 200-Tagelinie bisher als Unterstützung. Insofern scheinen Hoffnungen gerechtfertigt, dass kein neuerlicher Verkaufsdruck laut Einschätzung der Helaba-Experten aufkommt.