Europas Börsen mit deutlichen Gewinnen

Neuer Optimismus hinsichtlich der Bewältigung der Euro-Schuldenkrise und ein starker Start in das US-Weihnachtsgeschäft haben die europäischen Aktienmärkte zu Wochenbeginn beflügelt.

Am Dienstag treffen sich die Euro-Finanzminister in Brüssel, dort sollen die Weichen für den Einsatz des Krisenfonds EFSF als Anleihenversicherer gestellt werden, hieß es von Marktbeobachtern. Zudem gibt es laut verschiedenen Medien Pläne, einen neuen Stabilitätspakt zu schließen. Die Entspannung zeigte sich am Abend in den rückläufigen Renditen auf spanische und französische Anleihen, italienische Papiere konnten die verbesserte Stimmung nicht halten.

Die Einigung auf ein Sparpaket sowie Strukturreformen in Belgien nach der Herabstufung durch die Ratingagentur Standard & Poor's förderte den Optimismus weiter. Marktteilnehmer verwiesen zudem auf eine technische Gegenbewegung nach den deutlichen Abschlägen in den vergangenen Tagen. Ein Branchenvergleich zeigte alle Sektoren im grünen Bereich.