Europas Börsen schließen mehrheitlich mit Kursgewinnen

Die europäischen Leitbörsen haben die Sitzung am Mittwoch mehrheitlich im Plus beendet. Der Euro-Stoxx-50 ging mit einem Gewinn von 0,60 Prozent bei 2.841,23 Zählern aus dem Handel.

Die europäischen Leitbörsen haben die Sitzung am Mittwoch mehrheitlich im Plus beendet. Der Euro-Stoxx-50 ging mit einem Gewinn von 0,60 Prozent bei 2.841,23 Zählern aus dem Handel.

Im Branchenvergleich des EuroStoxx konnte sich im Verlauf der Baustoffsektor, dicht gefolgt von der Öl- und Gasbranche, an die Spitze vorarbeiten. Vor allem der zuletzt starke Ölpreis sorgte für Kaufimpulse, so Börsianer. Wenig gesucht waren Auto- und Einzelhandelswerte. Technologiewerte siedelten sich an den europäischen Börsen unter den größten Verlierern an. Die Aktien des französischen Industriegase-Herstellers Air Liquide schlossen mit einem Aufschlag von 2,09 Prozent bei 97,47 Euro.

Größte Verlierer im europäischen Index waren Credit Agricole mit einem Abschlag von 0,45 Prozent auf 9,619 Euro. Gegen den europäischen Trend waren im Frankfurter DAX, bis auf Daimler, die ein Minus von 0,35 Prozent auf 51,32 Euro verbuchten, vor allem Autowerte gut gesucht.

Lesen Sie auch