Europas Leitbörsen am Vormittag im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch am Vormittagl einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 1,30 Prozent auf 2.685,54 Punkte. Der Erholungsversuch der wichtigsten europäischen Leitindizes scheint von Handelsbeginn an geglückt zu sein. Die Börsen in Europa haben sich damit den freundlichen Vorgaben aus Fernost angeschlossen.

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch am Vormittagl einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 1,30 Prozent auf 2.685,54 Punkte. Der Erholungsversuch der wichtigsten europäischen Leitindizes scheint von Handelsbeginn an geglückt zu sein. Die Börsen in Europa haben sich damit den freundlichen Vorgaben aus Fernost angeschlossen.

Positive Impulse, die von der aufgehellten Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe in China ausgegangen waren, dürften sich auch im europäischen Raum niedergeschlagen haben. Zudem werden aktuelle ADP-Daten zur Beschäftigungslage im US-Privatsektor erwartet, die als Indikator für den Arbeitsmarktbericht am kommenden Freitag gelten.

Besonders gefragt waren im frühen Handel Finanzwerte. Banco Santander, die am Vortag noch als Sorgenkinder gehandhabt wurden, stiegen 4,52 Prozent. Carrefour bildeten unter den Einzelwerten das Schlusslicht im Euro-Stoxx.