Europas Leitbörsen am Vormittag uneinheitlich

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch am Vormittag uneinheitlich tendiert. Der Euro-Stoxx-50 fiel hingegen leicht um 1,15 Einheiten oder 0,04 Prozent auf 2.738,22 Punkte.

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch am Vormittag uneinheitlich tendiert. Der Euro-Stoxx-50 fiel hingegen leicht um 1,15 Einheiten oder 0,04 Prozent auf 2.738,22 Punkte.

Die europäischen Börsen konnten heute im frühen Handel - zumindest kurzzeitig - erstmals seit den Belastungen der letzten Tage wieder Erholung erfahren. Die meisten Verluste der letzten Tage waren auf die Spannungen in Korea und die Sorge um die Krisenländer im Euroraum zurückzuführen. Im Verlauf des Vormittags drehten viele der repräsentativen Indizes jedoch wieder ins Minus.

Die Veröffentlichung aktueller Daten zum Ifo-Geschäftsklima, die über den Erwartungen liegt, konnte mitunter für eine positive Tendenz sorgen. In einem europäischen Sektorvergleich konnten die Automobilindustrie und Chemiewerte besonders gut abschneiden. Finanzwerte bilden erneut das Schlusslicht im Branchenvergleich. Europäische Bankentitel sind im Verlauf des Vormittags immer mehr deutlich unter Druck geraten.