Europas Börsen weiten im Mittagshandel Gewinne aus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch ihre Gewinne im Mittagshandel ausgebaut. Der Euro-Stoxx-50 legte bis 12.45 Uhr um 1,38 Prozent auf 2.338,63 Punkte zu.

Für Unterstützung sorgten weiterhin Medienberichte über eine deutsch-französische Einigung zur Ausweitung der Schlagkraft des Euro-Rettungsfonds EFSF. Auch mit Blick auf den EU-Gipfel am Wochenende steige die Zuversicht der Anleger, hieß es aus Marktkreisen.

Weiterhin konnten Finanzwerte europaweit die größten Zugewinne verzeichnen. Mit ING (plus 5,76 Prozent), Deutsche Bank (plus 4,54 Prozent) und BNP Paribas (plus 4,56 Prozent) fanden sich gleich drei Bankenwerte am oberen Ende des Euro-Stoxx-50.

Mit einem vergleichsweise moderaten Plus präsentierte sich der Tech-Sektor, nachdem der US-Konzern Apple mit seinen am Vorabend vorgelegten Quartalsergebnissen die Erwartungen der Anleger enttäuscht hatte. Gefragt waren wiederum British Sky Broadcasting (BSkyB), die nach der Vorlage von Zahlen um 4,81 Prozent nach oben zogen.