Europas Leitbörsen im Verlauf mehrheitlich schwächer

Der Euro-Stoxx-50 hat am Montag unter schwachen Zahlen der weltgrößten Brauerei Anheuser-Busch Inbev gelitten. Der Leitindex für die Eurozone sank gegen 14.00 um 1,02% auf 2.319,95 Punkte, nachdem er in der vergangenen Woche noch um 1,42% gestiegen war. Der Handel blieb an diesem von vielen als Fenstertag genutzten Wochenanfang ruhig. Vor der Veröffentlichung wichtiger US-Konjunkturdaten am Nachmittag hielten sich die Anleger zudem mit Engagements zurück, nannten Beobachter einen weiteren Grund für die Kursverluste am Markt.