Europas Leitbörsen schließen im grünen Bereich

Artikel teilen

Die europäischen Leitbörsen haben die Sitzung am Mittwoch im Plus beendet. Der Euro-Stoxx-50 schloss um 0,51 Prozent höher bei 2.490,58 Punkten.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand die laufende Berichtssaison. An der Börse in Frankfurt rückte SAP in den Blickpunkt. Europas größter Softwarekonzern konnte die Anleger mit seinem Ausblick auf das Gesamtjahr optimistisch stimmen. Die Aktien legten klare 4,18 Prozent auf 55,07 Euro zu und führten damit die Liste der Kursgewinner im Euro-Stoxx-50 an.

Gleich dahinter rangierten Volkswagen (VW) mit einem Plus von 3,07 Prozent auf 151,0 Euro. Händlern zufolge hätten die Resultate des Autobauers die Erwartungen erfüllt, der Autosektor insgesamt stehe aber derzeit unter Druck. Daher täten sich die Anleger schwer, die Ergebnisse einzuordnen. Letztlich habe sich dann aber eine positive Sichtweise durchgesetzt, hieß es.

Auch Iberdrola konnte mit seinen Zahlen die Erwartungen der Analysten erfüllen. Die Papiere stiegen um 1,57 Prozent auf 3,94 Euro.

OE24 Logo