Europas Leitbörsen schließen mit leichten Gewinnen

Die europäischen Leitbörsen sind am Montag mit moderaten Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 erhöhte sich um 7,11 Einheiten oder 0,28 Prozent auf 2.582,36 Zähler.

Für etwas Auftrieb sorgte am Nachmittag die Nachricht, dass Spanien nun formell um Hilfe aus dem EU-Banken-Rettungsfonds angesucht hat. Daneben blieb Griechenland weiter im Fokus. Die dortige Regierung hat heute Details für den geplanten Anleihen-Rückkauf bekannt gegeben.

Auf Unternehmensebene rückten EADS in den Fokus und gewannen an der Pariser Börse 2,14 Prozent auf 26,45 Euro. Der Luft- und Raumfahrtskonzern hatte zuvor Gespräche seiner Großaktionäre über die Neuordnung der Aktionärsstruktur bestätigt. Laut Presseberichten wollen die an EADS beteiligten Staaten ihren Anteil auf insgesamt knapp 30 Prozent reduzieren.

Alcatel-Lucent stiegen nach einer positiven Analystenstimme um 2,26 Prozent auf 0,86 Euro und notierten damit an der Spitze des Pariser Leitindex CAC-40.