Europas Leitbörsen weiterhin freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Freitagnachmittag weiterhin freundlich präsentiert. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich um 0,94 Prozent auf 5.975,65 Stellen, nachdem der Handel wegen technischer Probleme zeitweise ausgesetzt worden war. Der Euro-Stoxx-50 legte 1,19 Prozent auf 2.984,31 Punkte zu.

Saint Gobain konnten sich mit einem kräftigen Kursplus von 6,35 Prozent weiterhin an der Spitze des Euro-Stoxx-50 halten. Das Unternehmen hatte anlässlich der Präsentation der Jahresergebnisse 2010 am Vorabend angekündigt, das operative Ergebnis im laufenden Jahr weiter deutlich steigern zu wollen. Mit kräftigen Kursgewinnen tendierten auch Telecom Italia, die sich um 4,21 Prozent verteuerten.

Am unteren Ende des Euro-Stoxx-50 rangierten indes Deutsche Telekom, die sich um 1,65 Prozent ermäßigten. Ebenfalls in der Verlustzone tendierten EADS (minus 1,30 Prozent) in Paris, nachdem die US-Armee einen Großauftrag für Tankflugzeuge an den Konkurrenten Boeing vergeben hat.