Europas Leitbörsen zu Mittag großteils im grünen Bereich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zu Mittag überwiegend mit höheren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 16,60 Einheiten oder 0,56 Prozent auf 2.994,19 Punkte zu. Vor allem die Bilanz der Deutsche Bank hellte die Stimmung unter den Marktteilnehmern sichtlich auf.

Das größte deutsche Geldhaus hat im Auftaktquartal alle Prognosen übertroffen und das zweitbeste Quartalsergebnis der Firmengeschichte vorgelegt. Auch die ehrgeizig gesteckten Ziele für das Gesamtjahr 2011 wurden dadurch in Reichweite gebracht. Das Institut will heuer 10 Mrd. Euro verdienen. Als stärkster Wert im Euro-Stoxx-50 kletterten die Titel um 4,31 Prozent auf 43,60 Euro.

Auch das untere Ende des Auswahlindex markierte eine deutsche Aktie. Das Softwareunternehmen SAP hat zwischen Jänner und März mit seinem Gewinnanstieg enttäuscht. Vor allem der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe die Erwartungen klar verfehlt. Die Papiere rutschten um 6,25 Prozent auf 42,825 Euro ab.

Lesen Sie auch