Europas Leitbörsen zu Mittag ohne klare Richtung

Artikel teilen

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag im Mittagshandel keine einheitliche Richtung gefunden. Der Euro-Stoxx-50 ermäßigte sich um 0,13 Prozent auf 2.531,74 Punkte.

Nach dem gestrigen Feiertag an den US-Börsen blieben neue Impulse zum Wochenschluss Mangelware. Heute findet an der Wall Street lediglich verkürzter Handel statt. Zudem blieb die Börse in Tokio wegen des "Labour Thanksgiving Day" am Freitag geschlossen.

In den Fokus rückte der Ifo-Geschäftsklimaindex. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im November überraschend aufgehellt. Nach sechs Rückgängen in Folge stieg das Barometer von 100,0 auf 101,4 Punkte. Die europäischen Börsen reagierten jedoch kaum auf die Nachricht.

Gesucht waren im Euro-Stoxx-50 unter anderem Nokia (plus 2,14 Prozent auf 2,574 Euro) und Bayer (plus 0,83 Prozent auf 69,21 Euro). Ans untere Ende des Euro-Stoxx-50 sackten indessen France Telekom um 1,64 Prozent auf 8,098 Euro ab. Daneben fielen Carrefour um 1,32 Prozent auf 18,65 Euro.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo