Europas Leitbörsen zu Mittag ohne klare Richtung

Nach drei starken Tagen haben Europas Börsen am Donnerstag keine klare Richtung gezeigt. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 sank 1,90 Einheiten oder 0,07 Prozent auf 2.567,93 Punkte. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 13.15 Uhr mit 7.417,65 Punkten und einem Plus von 23,10 Einheiten oder 0,31 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London verlor um 5,75 Zähler oder 0,10 Prozent auf 5.905,16 Stellen.

Im Fokus standen am Mittag Nokia-Aktien, die nach Zahlen mit plus 8,36 Prozent auf 2,384 die Euro-Stoxx-50-Spitze erklommen. Der angeschlagene Handyhersteller konnte mit seinem Quartalsumsatz und dem durchschnittlichen Verkaufspreis seiner Geräte die Analystenerwartungen übertreffen.

Schlechter schnitten Nestle ab, die auch den gesamten Nahrungsmittelsektor mit nach unten zogen. Die Aktien selbst gehörten in Zürich mit minus 2,25 Prozent (aktueller Kurs: 60,85 Franken) zu den schwächsten.

Lesen Sie auch