Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag überwiegend mit freundlicheren Notierungen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,15 Prozent auf 2.823,61 Punkte zu. Angesichts der Feiertage in den USA sowie in Großbritannien und einem leeren Datenkalender blieben die Umsätze gering und die Nachrichtenlage dünn.

Die schwächsten Wert im Auswahlindex Euro-Stoxx-50 blieben im Tagesverlauf die deutschen Versorger RWE (minus 2,15 Prozent auf 40,14 Euro) und E.ON (minus 1,82 Prozent auf 19,65 Euro). Die deutsche Regierung hat den endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2022 beschlossen.

Die Erzeuger alternativer Energien konnten dementsprechende Kursgewinne verzeichnen. Die Titel des größten Windturbinen-Herstellers Vestas Wind Systems gewannen in Kopenhagen um 2,99 Prozent auf 151,40 dänische Kronen und die Aktien des Solarunternehmens Renewable Energy Corp. notierten in Oslo um 3,59 Prozent höher bei 12,98 norwegischen Kronen.