Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin im Minus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag einheitlich tiefer tendiert. Der Euro-Stoxx-50 verringerte sich um 33,54 Einheiten oder 1,19 Prozent auf 2.774,71 Punkte.

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag einheitlich tiefer tendiert. Der Euro-Stoxx-50 verringerte sich um 33,54 Einheiten oder 1,19 Prozent auf 2.774,71 Punkte.

Die Ängste vor einer Ausweitung der Schuldenkrise in der Eurozone sorgte auch am frühen Nachmittag für Zurückhaltung bei den Anlegern, sagte ein Händler. An den Rentenmärkten waren die Renditen für Staatsanleihen finanzschwacher Länder zuletzt wieder deutlich gestiegen, was als Zeichen großen Misstrauens der Investoren gilt.

Schwach zeigten sich im Verlauf die Bankenwerte. Mit einem Minus von 3,10 Prozent auf 9,38 Euro lagen Credit Agricole am unteren Ende des Euro-Stoxx-50. Société Generale notierten dahinter mit einem Abschlag von 2,62 Prozent auf 39,81 Euro. Portugals Bank-Aktien kamen angesichts der Sorgen um die Finanzsituation des Landes ebenfalls unter Druck. Banco Comercial Portuges sanken um 3,52 Prozent auf 0,52 Euro.

Lesen Sie auch