Europas Leitbörsen zur Eröffnung im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 1,70 Prozent auf 2.396,84 Punkte.

Optimismus vor dem Gipfeltreffen der Eurozone hat für einen einheitlich positiven Start an den europäischen Aktienmärkten gesorgt. Auch auf die guten Vorgaben aus Asien und den USA wurde von Händlern verwiesen. Medienberichten zufolge wird diskutiert, den europäischen Stabilisierungsfonds EFSF weiterlaufen zu lassen, wenn Mitte 2012 der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM in Kraft tritt. Dadurch würden die Anti-Krisenmittel fast verdoppelt. Zudem könnte der ESM über eine Banklizenz Zugang zu EZB-Mitteln bekommen.

Zwischen Hoffen und Bangen dürften weiterhin die Spekulationen ihren Einfluss auf die Märkte ausüben, sagte ein Marktexperte. Ein Branchenvergleich zeigte alle Sektoren im grünen Bereich. Die deutlichsten Aufschläge konnte der Sub-Index Banken erzielen. Sehr stark zeigten sich auch Versorger und der Rohstoff-Sektor.

Lesen Sie auch