Fiat-Industriesparte ab September an der Börse

Aus der Fusion des italienische Lastwagen- und Traktorenhersteller Fiat Industrial mit der US-Tochter CNH entsteht eine neue Gesellschaft, die CNH Industrial heißen und am 30. September an die Börse geht. Das berichtete Fiats Chef Sergio Marchionne am Freitag in Turin.

Die Notierung der neuen Gesellschaft wird an Wall Street erfolgen. Mit der Fusion aus Fiat Industrial und CNH entsteht der drittgrößte Investitionsgüterkonzern der Welt.Die Aktionärsversammlung von Fiat Industrial hatte im Juli der Fusion mit CNH grünes Licht gegeben. CNH kontrolliert die Marken Case und New Holland und ist in 170 Ländern der Welt präsent. Marchionne fügte hinzu, dass die Fiat-Tochter Alfa Romeo einige neue Modelle plane, die bald vorgestellt werden sollen.

Fiat hält bereits 58,5 Prozent an Chrysler. Die restlichen 41,5 Prozent sind in Händen des US-Gewerkschaftsfonds Veba, der die Krankenkassen-Kosten der Chrysler-Pensionisten trägt.

Lesen Sie auch