Bitcoin symbolisch - ADV - Kryptowährungen - 960x480

Talfahrt dauert an

Bitcoin auf tiefstem Stand seit 3 Wochen

Bitcoin setzt seine Talfahrt fort und ist auf den tiefsten Stand seit 20 Tagen gefallen. Auch Ethereum schwankt.

Die älteste und wichtigste Cyber-Devise lag am Sonntag bei 44.417 Dollar und notierte damit rund 3,7 Prozent unter dem Niveau vom Freitag. Die Kryptowährung hatte vor einer Woche das Rekordhoch von 58.354 Dollar erreicht, verlor zuletzt aber deutlich. Zu Wochenbeginn stürzte der Bitcoin zunächst um bis zu 18 Prozent auf 45.000 US-Dollar ab.

Zuvor hatte Tesla-Chef Elon Musk, der das Interesse am Bitcoin in den Tagen zuvor mit Tweets und der Ankündigung, Tesla werde den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, angeheizt hatte, auf Twitter erklärt, der derzeitige Bitcoin-Kurs erscheine ihm hoch. Im Wochenverlauf erholte sich der Bitcoin wieder etwas und kratzte zunächst wieder an der 50.000-Dollar-Marke. Nun folgte ein weiterer Absturz auf 44.417 Dollar - der tiefste Kurs seit 20 Tagen.
 
© AP PHOTO/JAE C. HONG
Bitcoin auf tiefstem Stand seit 3 Wochen
× Bitcoin auf tiefstem Stand seit 3 Wochen
Elon Musk kündigte an, Tesla werde Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.
 

Schwankungen bei Ethereum

 
Auch bei der zweitwichtigsten Kryptowährung Ethereum zeigen sich derzeit deutliche Schwankungen. Ethereum verlor zu Wochenbeginn knapp 25 Prozent Wert, nachdem am letzten Wochenende erstmals die 2000-Dollar-Marke übersprungen worden war. Aktuell liegt der Ethereum-Kurs bei 1346 US-Dollar - wie beim Bitcoin weit unter den jüngsten Rekorden.