Nikkei Börse Tokio

Nikkei 225

Börse Tokio schließt mit Kursverlusten

Anziehender Yen als Belastungsfaktor.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag mit recht deutlichen Kursverlusten geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 162,51 Punkten oder 0,97 Prozent bei 16.668,41 Zählern. Der Topix Index fiel um 13,56 Punkte oder 1,00 Prozent auf 1.337,41 Einheiten. 536 Kursgewinnern standen 1.278 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 135 Titel.

Trotz freundlicher Vorgaben von der Wall Street musste der japanische Aktienmarkt recht klare Abschläge verbuchen. Marktbeobachter begründeten die schwächere Tendenz vor allem mit dem starken Yen, der die Anteilsscheine exportorientierter Unternehmen belastete.

Unter den Einzelwerten büßten Mitsubishi Motors 3,19 Prozent an Wert ein und Panasonic verloren 2,90 Prozent. Sharp gaben um 2,82 Prozent nach und Nissan Motors bremsten um 2,50 Prozent.

Auch einige Finanzwerte mussten Federn lassen. So rutschten Mitsubishi UFJ Financial mehr als drei Prozent ab und Dai Ichi Life Insurance gaben um gut zwei Prozent nach.

Auf der Gewinnerseite standen hingegen Aktien aus dem Energie-Sektor angesichts der zuletzt anziehenden Rohöl-Notierungen. Inpex konnten sich um 2,6 Prozent verbessern und Idemitsu Kosan gewannen um 3,3 Prozent.