Wiener Börse vierten Handelstag in Folge klar im Plus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag mit erneut deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,50 Prozent auf 2.124,84 Einheiten.

Nach drei Handelstagen mit Gewinnen von jeweils mehr als 2 Prozent konnte die heimische Börse am Donnerstag weiter zulegen. Damit summierte sich das Plus beim ATX seit Wochenstart auf mittlerweile mehr als acht Prozent. Überraschend starke Quartalszahlen der führenden US-Großbank JPMorgan Chase sorgten am Berichtstag für einen Schub nach oben.

Europaweit konnte die Finanztitel deutlich dazugewinnen. Die stärkste Punktelieferung für den ATX kam auch in Wien von den Bankenaktien. Die angekündigte Kapitalstärkung rückte Raiffeisen International (RI) ins Blickfeld. "Die Kapitalmaßnahmen sind keine große Überraschung", bemerkte ein Händler. RI-Papiere zogen um 5,03 Prozent auf 28,82 Euro an.

Erste Group verteuerten sich um 1,99 Prozent auf 20,50 Euro, nachdem die Titel bereits am Mittwoch um mehr als sieben Prozent hochgesprungen waren.