Frankreich weiterhin mit Arbeitslosenquote von über neun Prozent

Frankreich kämpft weiterhin gegen eine Arbeitslosenquote von über neun Prozent. In den ersten drei Monaten des Jahres waren im Mutterland ohne die Überseegebiete rund 2,6 Mio. Menschen ohne Arbeit, wie das Statistikamt INSEE mitteilte. Dies entspricht einer Quote von 9,2 Prozent - unwesentlich weniger als im letzten Quartal des vergangenen Jahres, als die Arbeitslosenquote bei 9,3 Prozent lag.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank die Quote aber um 0,3 Prozentpunkte. Einschließlich der französischen Überseegebiete - wie der Karibikinseln Martinique und Guadeloupe - blieb die Arbeitslosenquote wie im letzten Quartal 2010 bei 9,7 Prozent.

Bei den unter 25-Jährigen nahm die Arbeitslosenquote im Vergleich zu den letzten drei Monaten des Vorjahres um 0,6 Prozentpunkte zu und erreichte 22,8 Prozent, wie das Statistikamt mitteilte. Bis Ende des Jahres will die Regierung die allgemeine Arbeitslosenquote auf unter neun Prozent drücken.

Lesen Sie auch