Frauenthal mit Umsatzwachstum, Ergebnis deutlich besser

Die in Wien börsenotierte Frauenthal Holding hat im ersten Halbjahr 2011 Umsatz und Ergebnis gesteigert. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um 15,1 Prozent auf 287,5 Mio. Euro, das operative Ergebnis (EBIT) der Frauenthal-Gruppe kletterte um 75,9 Prozent auf 10,2 Mio. Euro.

Das EBITDA lag mit 16,7 Mio. Euro um 4,6 Mio. über dem Vergleichswert des Vorjahres. Das Nettoergebnis verzeichnete einen Zuwachs von 3,2 Mio. auf 6,1 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit.

Zwei der drei Divisionen der Gruppe befinden sich auf Wachstumskurs mit Umsatz- und Ergebniszuwächsen. Die Division Automotive Components meldete ein Umsatzplus von 42,3 Prozent auf 36,9 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten. Dies sei eine Folge der Erholung auf den europäischen Nutzfahrzeugmärkten. Auch die Division Großhandel für Sanitär- und Heizungsprodukte erzielte ein Umsatzwachstum von 2,6 Mio. Euro (+2,1 Prozent). Die Division Industrielle Wabenkörper meldete einen Umsatzrückgang von 2,7 Mio. Euro (-6,6 Prozent).