Die Volksbank AG auf der Suche

Auftrag ergangen

ÖVAG sucht mit Berater neue Chefs

Teilverstaatlichte Volksbanken AG auf der Suche nach neuen Vorständen.

Die seit Ende April teilstaatliche Volksbanken AG hat am Mittwoch das Personalberatungsunternehmen Korn/Ferry International zur Unterstützung bei der Vorstandssuche beigezogen. Bis Ende Mai wird ein erster Statusbericht für die Kandidatenauswahl erwartet.

In ihrer heutigen Mitteilung machte die ÖVAG keine Angaben, bis wann der Vorstand neu besetzt sein soll. Üblicherweise dauert es für Auswahlverfahren mithilfe internationaler Berater ein bis zwei Monate.

Seit 1. Mai führt der frühere Vize Michael Mendel die Bank, der Vorstandsvertrag von Bankchef Gerald Wenzel ist Ende April abgelaufen.

Der Staat ist im Zuge einer neuerlichen Rettungsaktion mit 43,3 Prozent bei der ÖVAG eingestiegen. Als Favorit der Finanzministerin für den neuen ÖVAG-Chef galt bisher Stephan Koren.

Aufsichtsratschef Schelling teilte heute mit, die Mandatierung des Personalberatungsunternehmens zur Begleitung des Vorstandsbesetzungsprozesses solle "sicherstellen, dass für die Herausforderungen der ÖVAG auf Basis eines professionellen Prozesses die geeignetsten Kandidaten bestellt werden."

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×