Manner im Halbjahr trotz Umsatzanstieg mit 2 Mio. Euro Verlust

Die hohen Rohstoffpreise haben den Wiener Süßwarenhersteller Manner im ersten Halbjahr 2011 in die Verlustzone gedrückt: Die am Mittwoch veröffentlichte Bilanz weist 2 Millionen Euro Periodenverlust aus, in den ersten sechs Monaten 2010 hatte es einen Gewinn von 1,16 Mio. Euro gegeben.

Obwohl die Rohstoffpreise hoch bleiben dürften, geht das Unternehmen für das Gesamtjahr von einem "eindeutiig positiven Unternehmensergebnis" aus, heißt es im Halbjahresfinanzbericht.

Das Betriebsergebnis (EBIT) drehte ebenfalls ins Minus: Heuer gab es einen Verlust von 914.000 Euro, nach einem Gewinn von 1,77 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) war ebenso rot: Es gab einen Verlust von 1,03 Mio. Euro nach einem Gewinn von 1,7 Mio. Euro ein Jahr davor. Der Umsatz von Manner stieg um knapp 11 Prozent von 72,07 auf 79,88 Mio. Euro.

Mehr dazu