Mehr Geld für Urlaub & Wohnen

2016

Mehr Geld für Urlaub & Wohnen

Eine aktuelle Studie zeigt, wofür wir 2016 mehr und wofür weniger ausgeben wollen.

Die Kaufkraft ist in Österreich wieder leicht gestiegen. Nach 27 % im Vorjahr geben heuer nur mehr 22 % der Österreicher an, über weniger Geld zu verfügen als im Vorjahr. 15 % sagen, sie haben jetzt mehr, bei 63 % ist gleich viel im Börsel wie im Vorjahr. Das geht aus der aktuellen Generali Geldstudie hervor.

Erhoben wurde, wofür wir 2016 mehr oder weniger ausgeben wollen:

  • An der Spitze der geplanten Mehrausgaben steht wie im Vorjahr der Urlaub. Insgesamt 18 % erhöhen 2016 ihr Ferienbudget, bei den Wienern sind es sogar 25 %.
  • Allerdings: Der Urlaub führt auch das Ranking der Bereiche an, wo die Österreicher sparen wollen (16 %).
  • Mehr Geld geben wir 2016 vor allem auch für Wohnen und Sport aus (je 17 %).
  • Gespart wird bei Kleidung und Alkohol (je 13 %).
  • Mehr Geld sparen wollen 2016 vor allem die Oberösterreicher (17 %).