Minus beim Industrie-Produktionsindex abgeschwächt

Der Rückgang des heimischen Produktionsindex für den produzierenden Bereich hat sich im September von 0,5 auf 0,1 Prozent im Jahresabstand verringert. Im Vergleich zum Vormonat August ging die Produktion der Industrie saisonal bereinigt und EU-harmonisiert im September um 0,6 Prozent zurück, berichtete die Statistik Austria am Freitag.

Bei Vorleistungsgütern gab es im Monatsabstand ein Minus von 2,0 Prozent, bei kurzlebigen Konsumgütern waren es -0,8 Prozent. Investitionsgüter legten dagegen um 0,6 Prozent zu, langlebige Konsumgüter sogar um 2,0 Prozent.

Anders im Jahresabstand: Da gab es bei Vorleistungsgütern ein Plus von 1,9 Prozent und bei langlebigen Konsumgütern von 0,1 Prozent, dagegen -0,3 Prozent bei Investitionsgütern und -0,4 Prozent bei kurzlebigen Konsumgütern. Das stärkste Minus wies im Jahresabstand "Energie" mit -8,8 Prozent auf, im Monatsabstand waren es +0,3 Prozent.

Lesen Sie auch