Palfinger im 3. Quartal mit positivem Betriebsergebnis

Artikel teilen

Der Salzburger Kranhersteller Palfinger hat im 3. Quartal 2010 sein operatives Ergebnis mit 8,8 Mio. Euro ins Plus gedreht, nach einem Minus von einer halben Million Euro im Vorjahresquartal.

Der Salzburger Kranhersteller Palfinger hat im 3. Quartal 2010 sein operatives Ergebnis mit 8,8 Mio. Euro ins Plus gedreht, nach einem Minus von einer halben Million Euro im Vorjahresquartal.

In 9 Monaten wurde ein EBIT von 22,4 Mio. Euro erzielt (-6,1 Mio. Euro), es lag damit über den Erwartungen der von der APA befragten Analysten, die im Schnitt mit 21,3 Mio. Euro Betriebsgewinn gerechnet hatten.

Der Umsatz legte in neun Monaten auf 464,9 Mio. Euro zu (+19,5 Prozent) und lag damit ebenfalls über den Erwartungen. Von Juli bis September setzte Palfinger 167,5 Mio. Euro um (+40 Prozent). Der Cash-Flow aus dem operativen Bereich erreichte in den ersten neun Monaten 2010 mit 32,9 Mio. Euro nahezu das Niveau des Vorjahreswerts von 33,6 Mio. Euro.

Im vergangenen Jahr war Palfinger - der Kranbauer ist stark vom Baugeschäft abhängig - in die Verlustzone geraten. Heuer habe sich die Auftragslage verbessert und auch für das 4. Quartal werde mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends gerechnet.

Lesen Sie auch

OE24 Logo