Q-Cells bereitet weitere Schritte zur Rettung der Finanzen vor

Der angeschlagene deutsche Solarkonzern Q-Cells bereitet sich nach dem erfolgreichen Zahlungsaufschub für seine drängendsten Schulden auf weitere Schritte zur finanziellen Rettung vor. Nachdem die Gläubiger am späten Montagabend der Stundung einer ursprünglich an diesem Dienstag fälligen Wandelschuldverschreibung zugestimmt hatten, hat die Gesellschaft nun bis zum 30. April Luft.

Anfang April werde es drei weitere Gläubigerversammlungen geben, in denen die Inhaber der 2012er sowie zwei weiterer Wandelanleihen der konkreten Ausgestaltung der Restrukturierungspläne noch zustimmen müssen, wie eine Sprecherin sagte. Mit der endgültigen Umsetzung der Restrukturierungspläne rechnet Q-Cells in der zweiten Jahreshälfte.

Das Volumen der drei Anleihen beträgt insgesamt 580 Mio. Euro, allein auf die 2012er-Anleihe entfallen etwa 200 Mio. Euro. Die Pläne sehen einen großen Schulden- und Kapitalschnitt bei dem Unternehmen vor, das im Zuge der Branchenkrise tief in die roten Zahlen gerutscht war.