RWE baut Windenergie in Polen aus

Der deutsche Energieriese RWE hat seine Windkraftaktivitäten in Polen ausgebaut. Die Ökostromtochter Innogy habe im Bezirk Westpommern den Onshore-Windpark Krzecin mit 14 Megawatt (MW) in Betrieb genommen, teilte RWE mit. Damit verfüge der Konzern nun über 122 MW installierte Windkraftleistung in dem Land.

Polen habe "hervorragende Windstandorte und attraktive ökonomische Rahmenbedingungen", sagte Innogy-Chef Hans Bünting. "Deshalb wollen wir in Polen in den Ausbau der Windenergie investieren und bis 2015 rund 300 Megawatt betreiben."

Insgesamt betreibt Innogy in Polen nun vier Onshore-Windparks. Zudem befindet sich einer mit einer Leistung von 39 MW im Bau, der Anfang 2013 an den Start gehen soll.

Die deutsche RWE ist in Österreich mit rund einem Drittel an der Kärntner Kelag beteiligt. Im Aufsichtsrat des Konzerns sitzt der ehemalige ÖVP-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel.

Lesen Sie auch