RWE bekommt Milliarden-Rückzahlung von Gazprom

Der Energieriese RWE bekommt von Gazprom eine Milliarden-Rückzahlung für überteuerte Gaslieferungen. Wie am Mittwoch aus Unterlagen des russischen Konzerns hervorging, zahlt Gazprom 1,5 Mrd. Dollar (1,12 Mrd. Euro) an RWE zurück. Die Summe sei ein Rabatt auf Gas, das RWE seit Mai 2010 von Gazprom gekauft habe.

Gazprom streitet schon länger mit einigen seiner Kunden in Europa über die Preisgestaltung. Die langfristigen Verträge sind an die Entwicklung des Ölpreises gekoppelt. Die Käufer jedoch fordern eine stärkere Berücksichtigung der Spot-Gas-Preise in der Rechnung.

Im Juni bereits hatte RWE angekündigt, dass ein Gericht zu dem Schluss kam, dass es für Überzahlungen entschädigt werden müsse. Einem Sprecher von Gazprom Export zufolge wurde der Rabatt bereits an RWE gezahlt.

Lesen Sie auch