Stimmung in Italiens Wirtschaft auf tiefsten Stand seit Herbst 2009

Die Stimmung in den Chefetagen der italienischen Unternehmen ist so schlecht wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Der Index für das Geschäftsklima fiel im April überraschend um 1,6 auf 89,5 Punkte, teilte das nationale Statistikamt Istat am Donnerstag zu seiner monatlichen Firmenumfrage mit.

Analysten hatten mit einer Stagnation gerechnet. So eingetrübt war die Stimmung seit Oktober 2009 und damit seit der Rezession im Anschluss an die Lehman-Pleite nicht mehr. Die Firmen äußerten sich vor allem skeptisch zu ihren Produktionsaussichten.

Die Schuldenkrise und der harte Sparkurs der Regierung haben Italiens Wirtschaft wieder zurück in die Rezession gedrängt. Ende 2011 schrumpfte die drittgrößte Wirtschaft der Euro-Zone um 0,7 Prozent zum Vorquartal. Für das laufende Jahr sagt der Internationale Währungsfonds Italien einen Rückgang des Bruttoinlandsproduktes von 1,9 Prozent voraus.

Lesen Sie auch